Die Mannschaft

Meisterrunde 2.KKL Niederlausitz - 9. Spieltag (24S.06.2017)
SV Preilack - SV Blau-Weiß Straupitz - Bärenklauer SV 3:1 (1:0)

Am letzten Spieltag der Saison reisten unsere bereits aufgestiegenen Blau-Weiß Jungs hochprofessionell mit 50 Spielern und Fans im Reisebus nach Preilack. Das Spiel sollte trotz Feierstimmung noch Spannung bieten, da Straupitz mit einem Dreier noch theoretische Chancen auf den Meistertitel hatte und Preilack hingegen mit einem Sieg ebenfalls den Aufstieg hätte feiern können. Beide Mannschaften schenken sich nichts und so sah Blau-Weiß bereits nach 12 Minuten drei gelbe Karten, wobei der Schiedsrichter es mit etwas mehr Fingerspitzengefühl auch bei Ermahnungen hätte belassen können.

Die Gäste aus dem Spreewald sollten auch die besseren Chancen in der ersten Halbzeit haben, als beispielsweise André Mietk und Robert Lehmann nur den Pfosten trafen. Preilack kam in der ersten Halbzeit nur einmal gefährlich vor das Tor von Torsten Wilke, nutzte seine Gelegenheit aber nicht. Besser machte es Randy Jakobitz, der per direkten Freistoß nach einem fragwürdigen Foulspiel zur Führung für die Hausherren traf. Auf der Gegenseite hätte hingegen Blau-Weiß einen Strafstoß bekommen müssen, als Franz Vater regelwidrig von den Beinen geholt wurde. Doch der Schiedsrichterpfiff blieb aus und bis zur Pause geschah auf dem ungemähten Platz nicht viel.

Unmittelbar nach dem Wiederanpfiff traf Maximilian Fiebow zum 1:1 und brachte wieder Spannung in die Partie. Doch der Jubel sollte nicht lange andauern, denn Preilack stellte Mitte der ersten Halbzeit den alten Abstand wieder her und Blau-Weiß musste abermals einem Rückstand hinterherrennen. Durch Franz Vater hätte Straupitz abermals ausgleichen können, als dieser von Robert Lehmann schön freigespielt wurde, doch der Preilacker Schlussmann war aufmerksam und hielt die Führung für sein Team fest. Straupitz warf nun alles nach vorn und wollte das verdiente zweite Tor mit aller Macht erzwingen, doch Preilack machte stattdessen mit dem 3:1 alles klar. Trotz Niederlage feierten die Blau-Weiß-Jungs im Anschluss mit Sekt- und Bierduschen ausgelassen zusammen mit den Fans den verdienten Aufstieg in die 1. Kreisklasse. Somit geht eine unerwartet erfolgreiche Saison mit dieser neuformierten Truppe zu Ende und Fans und Blau-Weiß-Begeisterte können bereits mit Spannung auf die kommende Spielzeit blicken, die mit einem Pokalspiel am 12./13. August 2017 starten wird.

An dieser Stelle sei den zahlreichen Blau-Weiß-Fans für ihre tolle Unterstützung während dieser Saison zu danken. Wir freuen uns bereits auf die nächste Spielzeit, denn "Die Lok dampft wieder... "
.
Aufstellung: Torsten Wilke, Martin Pumpa, David Prell, Marcus Mietk, Marvin Schön (Steven Guzek, 90.), Christian Bordmann (Daniel Schulz, 68.), André Mietk, Robert Lehmann (Martin Neumann, 80.), Maximimilan Fiebow, Max Vater, Franz Vater

Ersatzbank: Gerd Nuglisch, Ben Smalla, Sven Jank, Oswald Greulich

Tore: 1:0 Randy Jakobitz (29.), 1:1 Maximilian Fiebow (48.), 2:1 Marek Schularick (68.), 3:1 Michael Pöschick (87.)
.
Text: Ben Smalla 
Fotos: Christiane Bramer